Was ist Kassenwatch?

Kassenwatch bietet eine interaktive Datenbank, in der einzelne Fallmeldungen zu Ablehnungen, Verzögerungen und Rechnungskürzungen durch Krankenkassen in der Kostenerstattung eingetragen werden können.

Features:

  • Interaktive Falldatenbank zu Vorfällen in der Kostenerstattung
  • Hilfe von Kostenerstattungsexperten, von Juristen und aus der Community
  • Formular- und Textarchiv für Premiumnutzer
  • Themenbezogene News (Berufspolitik, Kassen und Kammern)
  • Professionelles Umfeld: Approbation benötigt für Zugang zur Plattform
  • Verbesserung der Versorgung

Verbesserung der Versorgung

Wir stehen für die Flexibilisierung des Psychotherapieangebotes über die Privatpraxen und unterstützen die Patienten bei der Durchsetzung ihres Rechts auf Kostenerstattung so wie es der Paragraph §13, Absatz 3, SGB V vorsieht. Langfristig soll das Projekt durch eine ausgeglichene Bedarfsplanung abgelöst werden. Während die Zahl der ambulanten kassenzugelassenen Psychotherapeuten in Deutschland unproportional zum Bedarf der Patienten steigt, besteht gleichzeitig ein Versorgungsmangel der gesetzlich Krankenversicherten. Daraus wird die wichtige Funktion der Kostenerstattung als Flexibilitätspuffer für das deutsche Krankenkassensystem deutlich. Der GB-A sowie die Kassenärztlichen Vereinigungen passen ihre Stammbelegschaft über Kassensitze nicht so schnell an, wie es der dramatische Anstieg der Auftragslage im Zuge der gesamtgesellschaftlichen und wissenschaftlichen Entwicklung erfordert. Ohne die „Flexibilitätsreserve Kostenerstattung“, wird in den Bundesländern derzeit die Patientenversorgung nicht mehr gewährleistet und das Systemversagen auf dem Rücken der Notleidenden ausgetragen – den Patienten. Die Krankenkassen mauern gegen die Kostenerstattung. Kassenwatch.de ist ein Projekt für die Verbesserung der psychotherapeutischen Versorgung.

Kollegiale Vernetzung und Sammlung von Informationen

Kassenwatch.de vernetzt die Psychotherapeuten und sammelt bundesweit Informationen und Dokumente über die Praktiken der Krankenkassen in der Ablehnung der Kostenerstattung. Handelt es sich entgegen der Angaben von Krankenkassen nicht nur um Einzelfälle, kann dies über die systematische Datensammlung aufgedeckt und an die Krankenkassen, die zuständigen Dienstaufsichtsbehörden und die Politik zurückgemeldet werden. Auf der Onlineplattform werden Dokumente für Kollegen zusammengefasst und daraus Empfehlungen abgeleitet, wie z.B. Patienten mit einem Therapieantrag an die Krankenkasse herantreten sollen. Wir kooperieren mit Anwälten, die sich ebenfalls für die Patienten einsetzen, Korrespondenz und Mandate übernehmen können.

Professionelles Team

Unser Team besteht ausschließlich aus professionellen Mitgliedern. Informieren sie sich hier über die Personen hinter der Kassenwatch-Plattform.

Fallmeldung und -beratung

Wenn Sie als PsychotherapeutIn in der Kostenerstattung arbeiten, haben Sie die Möglichkeit, Schwierigkeiten in der Zusammenarbeit mit den Krankenkassen bei Kassenwatch zu melden. Unsere Fallabfrage erfasst alle relevanten Daten zum aufgetretenen Problem. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, in Freitextbereichen nähere Angaben zu machen. Grundsätzlich eignen sich alle Vorfälle, bei denen es zu Problemen in der Bearbeitung und Bewilligung von Anträgen oder bei der Honorierung gekommen ist. Sie können sowohl laufende als auch abgeschlossene Fälle eintragen. Laufende Fälle sind jene, für die noch kein Ergebnis vorliegt und zu denen Sie gerne einen Rat von unseren Juristen, Kostenerstattungs-Experten oder aus der Community hätten. Gerne dürfen Sie auch eigene Lösungsvorschläge mit Ihren KollegInnen teilen. Abgeschlossene Fälle sind jene Vorfälle, zu denen bereits ein Ergebnis vorliegt. Das Kassenwatch-Team freut sich, wenn Sie auch diese mit der Community teilen. So können Sie einen großen KollegInnenkreis über mögliche Widrigkeiten und vermeidbare Schwierigkeiten informieren und eigene Vorschläge zur erfolgreichen Lösung teilen.

Falldatenbank

Alle eingetragenen Fälle werden in unserer Falldatenbank gespeichert und können über die Suchfunktion angezeigt werden. So erhalten Sie einen Überblick über aktuelle Schwierigkeiten mit bestimmten Krankenkassen oder in bestimmten Regionen. Auch Fälle mit einer ähnlichen Problematik wie in einem eigenen Fall können gesucht werden, um sich den Verlauf anzusehen und die dort eingetragenen Lösungsvorschläge nutzen zu können.

Statistiken

Aus allen gemeldeten Falldaten können übergreifende Statistiken angezeigt werden. So lässt sich z. B. auf einen Blick feststellen, welche Probleme bei einer bestimmten Krankenkasse innerhalb des letzten Monats aufgetreten sind oder wie die Lage in der Kostenerstattung im eigenen Bundesland aktuell ist.

Meldung häufig auftretender Fälle

Das Kassenwatch-System erkennt automatisch Muster in den eingetragenen Fällen und versendet ab einer bestimmten Anzahl an gleichartigen Fällen eine Meldung an die Administratoren. So ist es uns möglich, neue und systematische Strategien der einzelnen Krankenkassen frühzeitig aufzudecken und eine Stellungnahme des Vorstandes zu erbitten bzw. die zuständige Dienstaufsichtsbehörde zu informieren.

News und Hinweise

Das Kassenwatch-Team informiert über aktuelle Entwicklungen in der Gesundheitspolitik und teilt zudem Hinweise, die Sie und Ihre KollegInnen über ein Formular auf der Homepage einsenden können. Jede möglicherweise hilfreiche Information ist bei uns willkommen. Vielleicht haben Sie von einer Krankenkasse erfahren, dass diese eigene Antragsformulare zur Verfügung stellt oder haben eine Auskunft dazu erhalten, welche Unterlagen eine Krankenkasse genau eingereicht haben möchte. Oder Sie haben beobachtet, dass eine Krankenkasse Anträge zum aktuellen Zeitpunkt nicht in der vorgesehenen Frist bearbeiten kann, sodass die Chance besteht, eine Therapie über die Bewilligungsfiktion genehmigt zu bekommen. Möglicherweise haben Sie auch eine Ablehnung mit einer besonderen Formulierung erhalten und möchten Ihre KollegInnen darüber informieren. Alle eingereichten Hinweise werden vom Kassenwatch-Team überprüft. Die interessantesten werden schließlich in redaktionell bearbeiteter Form und auf Wunsch anonym mit der Community geteilt.

Formular- & Textarchiv

Wenn Sie als PsychotherapeutIn in der Kostenerstattung arbeiten, haben Sie bei Kassenwatch die Möglichkeit, Formulare und Texte wie beispielsweise Antragsunterlagen, Vorlagen für Widersprüche, relevante Gesetzestexte, Informationen zum Thema Sonderbedarf uvm. einzusehen. Darüber hinaus können Sie selbst interessante Dokumente wie Urteile oder den Schriftverkehr mit Krankenkassen in anonymisierter Form an uns senden. Diese sind für uns hilfreich, um für unsere Mitglieder hilfreiche Informationen zu erstellen. In keinem Fall werden bei Kassenwatch Original-Dokumente, auch nicht in der anonymisierten Form, hochgeladen.